2018 ist ein wichtiges Jahr für Litauen, denn vor genau 100 Jahren, am 16. Februar, hat die kleine baltische Nation ihre Unabhängigkeit wiedererlangt. Das Gesetz zur Wiederherstellung der Unabhängigkeit Litauens wurde von zwanzig Personen unterzeichnet und schuf so die Basis für einen modernen Staat. Leider ging diese Unabhängigkeitserklärung in den Wirren der folgenden Kriege und der sowjetischen Besatzung verloren – und wurde erst kürzlich in deutschen Archiven wiedergefunden. Doch auch wenn Deutschland das Dokument für die Hundertjahrfeier ausgeliehen hat, so wird es es doch irgendwann wieder nach Deutschland zurückkehren.

Um diese knifflige Situation zu lösen und das Gesetz den Litauern irgendwie doch noch zurückzugeben, hat das Designstudio FOLK die Schriftart des ursprünglichen Independence Restoration Act rekonstruiert. Die altmodisch charmante Schriftart heißt Signato und wurde von dem Schriftentwickler Eimantas Paskonis. entworfen. Es dauerte vier Monate, bis er alle Buchstaben präzise neu gezeichnet hatte, wobei er auch auf einige zusätzliche schriftliche Werke von Jurgis Šaulys, dem Verfasser des Textes des Independence Restoration Act, als Referenz nutzen musste, um die fehlenden Buchstaben zu reproduzieren.

Die Hauptherausforderung, so der Gestalter, bestand darin, das Gesamtbild der Handschrift zu vermitteln, da die als Vorlage dienende Dokumentschrift ziemlich bruchstückhaft war und einige Buchstaben sehr verschiedenartig geschrieben und gebunden waren. Aus mehreren Variationen für Buchstaben und Zahlen wurden insgesamt 450 Symbole erstellt, die ein Computer so simulieren kann, als ob der Font von Menschenhand geschrieben worden wäre. Signato verwendet dazu das lateinische, deutsche und litauische Alphabet.

Litauer auf der ganzen Welt werden gebeten, die Online-Version des wieder in Kraft getretenen Unabhängigkeitsgesetzes mit Signato zu unterzeichnen und sie so zumindest symbolisch nach Litauen zurückzubringen. Der Premierminister des Landes, wie auch verschiedene Behörden haben sich verpflichtet, die Schrift während des ganzen Jubiläumsjahres zu verwenden.

Nachdem die Unterschriften der zeitgenössischen Mitunterzeichner des Unabhängigkeitsgesetzes des Staates Litauen, eingesammelt wurden (der Stichtag ist der 11. März – der Tag, an dem Litauens Unabhängigkeit von der Sowjetunion 1990 verkündet wurde), wird ein Roboter ein Buch in Signato schreiben, das die moderne Bekräftigung des wiederhergestellten Unabhängigkeitsgesetzes zusammenstellen wird.

“Die Bedeutung der Unabhängigkeitserklärung für das Land Litauen ist unbeschreiblich: Unsere Freiheit, die in jeder Zeile, in jedem Wort, in jedem Buchstaben oder sogar in jeder Krümmung kodiert ist, verkörpert unsere Freiheit. Wir wollten die Unabhängigkeit aus der Präsentationsvitrine befreien und den Menschen weitergeben, damit sie sie nutzen, teilen und eine Zukunftsgeschichte entwickeln können”, sagt Ignas Kozlov, Kreativdirektor der Agentur FOLK. “Freiheit ist kein Dokument, Freiheit ist eine Chance um seine Gedanken auszudrücken und mit anderen Menschen auf der ganzen Welt zu teilen”, sagte er.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Download: Signata

(Nicht für den kommerziellen Gebrauch bestimmt.)

http://folk.me

2018 is a significant year for Lithuania as exactly 100 years ago, on February 16th, the small Baltic nation restored its independence. The Act of Reinstating Independence of Lithuania was signed by twenty people and thus created a modern state. Unfortunately, in the turmoil of ensuing wars and Soviet occupation, the Independence Act got lost – and was only recently found in Germany archives. However, even though Germany lent the Act for the centennial celebration, it will eventually retrieve it.

In order to resolve this situation and to bring the Act back to Lithuanian people, a local design studio, called FOLK, has recreated the font used in the original Independence Restoration Act. The font is called Signato, and was developed by a professional font creator, Eimantas Paskonis. It took him four months to create, redrawing every letter with precision, while also having to reference several additional written works by Jurgis Šaulys, the man who wrote the text of the Independence Restoration Act, to reproduce the missing letters.

The main challenge, according to the creator, was conveying the overall appearance of the handwriting, as the referenced document writing is quite disruptive, and some letters are written and merged in several ways. Creating several variations for both letters and numbers, a total of 450 symbols were created, so that the computer can simulate it as if a typeface was written by a person. Signato uses the Latin, German and Lithuanian alphabet.

The main challenge, according to the creator, was conveying the overall appearance of the handwriting, as the referenced document writing is quite disruptive, and some letters are written and merged in several ways. Creating several variations for both letters and numbers, a total of 450 symbols were created, so that the computer can simulate it as if a typeface was written by a person. Signato uses the Latin, German and Lithuanian alphabet.

Lithuanians around the world will be asked to sign the online version of the reinstated Independence Act using Signato, and thus becoming co-signatories of the Act and – in a sense – bringing it back to Lithuania. The country’s Prime Minister has vouched to use the font for the entire year, as did several official institutions.

After the signatures of Lithuanian Independence Act co-signers will be collected (the deadline is on March 11th – the day Lithuania’s Independence from Soviet Union was proclaimed in 1990), a robot will write a book in Signato that will compile the modern reaffirmation of the Restored Act of Independence.

“The significance of the Independence Act for the people of Lithuania is indescribable: our freedom, coded in each line, word, letter, or even its curvature encodes our freedom. We wanted to pull the independence out of the glass-protected display and pass it on to people so that they can use it, share it and create a future story,” said Ignas Kozlov, creative director of FOLK agency. “Freedom is not a document, freedom is an opportunity to express and share your thoughts with others around the world,” he said.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Download: Signata

(Not intended for any commercial use. Instead it wants to empower a nation that is turning another page in its history.)

http://folk.me

Bildquelle: Signato