Yello Kampagne „Mehr als du denkst.“

Rundumerneuerung bei Yello Strom: Die Marke heißt ab sofort nur noch Yello und präsentiert sich mit dem neuen Claim „Mehr als du denkst.“. Auch Logo und Corporate Design sind neu. Der Relaunch zum 18. Geburtstag trägt dem über die Jahre stetig gewachsenen Produktangebot der Marke Rechnung, das inzwischen weit über Strom hinausgeht.

„1999 war Yello Strom der erste Stromanbieter, der mit einer großen Werbekampagne Strom emotionalisiert hat, 2008 haben wir mit dem gelben Stromsparzähler das Monopol der alten schwarzen Zähler gebrochen. Inzwischen bieten wir über Strom hinaus aber auch Gas, Bundle-Produkte und smarte digitale Services an. Das war der Anfang eines neuen Leistungsversprechens, mit dem wir dem Kunden mehr als nur Strom bieten. Deshalb wird aus Yello Strom jetzt Yello“, erklärt Claudia Tillmann, Leiterin Brand Experience.
2014 brachten die Kölner das erste Bundle-Produkt auf den Markt, ein Kombinationsangebot aus Strom und Tablet. Im vergangenen Jahr wurde mit „kWhapp“ der digitale Kundenservice ausgebaut. Mit der App haben eigene Kunden, aber auch Kunden anderer Anbieter ihre Energiekosten einfach und schnell im Blick. Bis heute wurde die App schon mehr als 130.000-mal heruntergeladen.

 

Yello Kampagne „Mehr als du denkst.“

Yello Kampagne „Mehr als du denkst.“

Relaunch der Marke – innen und außen.

„Unsere Kunden erfahren bereits tagtäglich, dass wir mehr als nur günstigen Strom können. Mit dem Relaunch der Marke wollen wir diese Entwicklung nun auch nach außen deutlich machen. In den kommenden Monaten werden wir unser Angebot weiter ausbauen, im nächsten Schritt mit einem erweiterten Online-Shop“, verrät Claudia Tillmann. Damit Innovationen noch schneller kundenzentrierter umgesetzt werden können, gibt es bei Yello ein neues agiles Modell der Zusammenarbeit: Neue Themen erarbeiten die Mitarbeiter danach in selbstorganisierten und interdisziplinären Teams.

Um dem Wandel der Marke auch optisch Rechnung zu tragen, wurden Logo und Corporate Design überarbeitet. Das bekannte Yello Gelb bleibt, wird aber um ein warmes Rot-Orange und ein helleres Gelb ergänzt. Das ab sofort kleingeschriebene „y“ im Logo soll auf die digitale Ausrichtung der Marke verweisen.

Die Bildsprache ist nahbar und vermittelt dem Betrachter das Gefühl, Teil der Situation im Bild, und somit von Yello, zu sein. Mit dem neuen Gestaltungsprinzip können Flächen mit verschiedenen Farbflächen strukturiert und gestaltet werden. Illustrationen werden als humorvolle Ergänzung der Kommunikation genutzt.

Gemeinsam mit dem visuellen Erscheinungsbild wurde auch eine akustische MarkenKlang-Architektur entwickelt, die in allen hörbaren Kanälen eingesetzt wird. Außerdem wurden individuelle TV-Sonderwerbeformen sowie innovative Addressable-TVMaßnahmen entwickelt.

Kampagne zum Relaunch online und im TV.

Eingeführt wird der neue Markenauftritt ab heute durch eine Online- und TV-Kampagne. Die Protagonisten sind reale Personen, die mit ihrer interessanten zweiten Seite „Mehr als du denkst.“ verkörpern: ein Banker, der regelmäßig in den Wrestling-Ring steigt, eine DJane, die auch Mutter ist, und ein Rentner, der Autorennen fährt. Der TV-Spot arbeitet mit Gegensätzen in Bild und Ton: Zu hören sind typische Vorurteile („Wer hat eigentlich gesagt, mit Mädchen spielen ist blöd?“), widerlegt werden diese mit emotionalen, lebensfrohen Bildern. Die Auflösung am Spot-Ende („Wer hat eigentlich gesagt, dass Energieanbieter niemals fair sind? Lass dir nichts erzählen.“) regt zu Offenheit an. Denn, wie der Spot zeigt, steckt hinter jedem mehr – auch hinter Yello. Der 30-Sekünder ist mit zwei Versionen on air und auf YouTube verfügbar: „Wer hat eigentlich gesagt?“ und „Wer hat eigentlich gesagt?“ mit kWhapp. Im ebenfalls weiterentwickelten Unternehmensblog werden die Geschichten der Protagonisten weitererzählt.

Yello Kampagne „Mehr als du denkst.“

Yello Kampagne „Mehr als du denkst.“

Für Leitidee, Claim, Kampagne und Logo ist die Agenturgruppe pilot verantwortlich. pilot hat damit erstmals Kreation und Produktion zusätzlich zur Mediaplanung der crossmedialen Relaunch-Kommunikation übernommen. Wolf Ehrhardt, CCO von pilot: „Auf Basis des von uns entwickelten Claims ‚Mehr als du denkst.‘ haben wir eine umfangreiche Kampagnen-Architektur aufgebaut, die dazu anregt, gelernte Vorurteile und feste gesellschaftliche Annahmen zu überdenken. Vor diesem Hintergrund soll von Kunden auch die Marke Yello neu gedacht werden. Die Umsetzung eines solch kreativen Storytellings verdanken wir der eng verzahnten Zusammenarbeit zwischen unseren Kreativen, Mediaplanern und Social Media-Redakteuren sowie dem Yello Team.“

Für das neue Corporate Design zeichnet die Designagentur Strichpunkt verantwortlich. Nico Wüst, Head of Strategy bei Strichpunkt: „Die Marke Yello ist eine Ikone, entsprechend respektvoll haben wir die Weiterentwicklung vorangetrieben. Die neue, unkonventionelle Bild-, Illustrations- und Designsprache transportiert den Markenauftritt von Yello ins digitale Zeitalter. Besonders kennzeichnend sind responsive Gestaltungselemente für unterschiedlichste Devices und markenprägende Interaktionselemente – das Interface wird zur Marke.“

Das Yello Audio-Branding wurde von der Acoustic Performance Agentur comevis entwickelt. „Wirkungsstarke auditive Kommunikation völlig neu zu denken und hörbar erklingen zu lassen, braucht Offenheit und Mut. Das begeistert uns an Yello. Mit der gesamten Marken-Klang-Architektur haben wir einen Sound entwickelt, der über alle Touchpoints funktioniert und, wie die Marke Yello, einzigartig ist“, so Stephan Vincent Nölke, CEO von comevis.

Über Yello.

Yello ist ein Unternehmen der EnBW Energie Baden-Württemberg AG und gehört mit einer Markenbekanntheit von über 90 Prozent (gest., GfK, 2016) zu den bekanntesten Energieanbietern in Deutschland. Aktuelle Informationen rund um Yello gibt es auf yello.de | yello.de/mehralsdudenkst | youtube.com/yello_de | facebook.com/yello_de | twitter.com/yello_de.