Sommerausstellungen in Berlin und Hamburg 2017 Die BTK der University of Applied Sciences Europe lädt ein und präsentieren

Art & Design Rundgang Hamburg 2017

Vom 14.-16. Juli lädt der Fachbereich Art & Design der University of Applied Sciences Europe zum Rundgang auf den Campus in Hamburg – Altona ein.

Die vier Studiengänge des Fachbereichs Art & Design präsentieren ausgewählte Studien- und Abschlussarbeiten der letzten beiden Semester sowie bereits durch den ADC (Art Directors Club) prämierte Projekte. In Ausstellungen und Installationen geben Studierende und Lehrende einen Einblick in aktuelle, inhaltliche und visuelle Diskurse ihrer Studiengänge.

Ein Highlight des Studiengangs Film- und Motion Design sind filmische Inszenierungen auf ein Modell des Altonaer Rathauses. In den Motion Design Kinos wird außerdem ein Querschnitt der entstandenen Projekte aus den Bereichen Audiovision, Experimentalfilm, animierter Kurzfilm, Dokumentarfilm, AV-Installation und 360°-Video vorgeführt.

Aus dem Studiengang Fotografie werden Arbeiten unterschiedlicher Genre wie Fashion, Fine Art, Dokumentarfotografie gezeigt. Zu sehen sind u.a. Serien über persönliche Auseinandersetzungen, z.B. Herkunft und Familie, gesellschaftlich relevante Aspekte zur Nachhaltigkeit, visuelle Selbstversuche zu übermäßiger Müllproduktion und heiteren Gedankenwelten. Neben den Darstellungen an der Wand und im Raum werden auch displaybasierte, lineare und nonlineare Erzählformen präsentiert.

Unter den gezeigten Positionen des Studienganges Kommunikationsdesign finden sich Arbeiten aus der Kooperation mit der Millerntor-Gallery und Viva con Aqua sowie Beiträge aus dem Kurs „Ortslinien“ zu Walter Kempowskis letztem, bisher unveröffentlichten Werk wieder. Darüber hinaus wurden Prototypen smarter Alltagsgegenstände wie eine emotionale Kaffeemaschine und ein kommunikativer Schal entwickelt.

Wie erzähle ich eine Geschichte ohne Worte? Wie kann eine Baustelle visuell in Szene gesetzt werden? Was ist eine Journographie?
Der Studiengang Illustration breitet zum Rundgang einen Bilderbogen von Kursprojekten aus, um die Arbeit an und mit Bildern sichtbar zu machen.

Art & Design

Foto: Jiajia Li

Foto:Simon Juan Wüllenweber

Foto: Xenia Maria Fischer

Foto: Xenia Maria Fischer

Foto: Xenia Maria Fischer

Foto: Joyce Kwitschinski

Foto: Lukas Tietkens

Foto: Marius Tartler

Foto: Marius Tartler

Foto: Alara Sahin

Foto: Mirjam Moritz

Es wird ein eindrucksvolles Wochenende, denn am Freitag werden wir den Rundgang mit einer Vernissage und Party einleiten. Am Samstag/Sonntag ist die Ausstellung zu besichtigen. Außerdem wird es einen Getränke- und Würstchenverkauf geben.

Wann:
Freitag, 14.07. Vernissage & Party (2€ Eintritt), ab 19 Uhr

Samstag/Sonntag, 15./16.07. Ausstellung, 11-18 Uhr

Wo:
BTK-Hochschule für Gestaltung, Museumstr. 39, 22765 Hamburg (Bahnhof Altona)

 

Art & Design Rundgang Berlin 2017

Der Fachbereich Art & Design der University of Applied Sciences Europe am Campus Berlin öffnet seine Pforten und lädt in seinem neuen Gebäude in der Dessauer Straße zum Entdecken, Erleben und Erkennen ein. Studierende, Dozierende und ProfessorInnen zeigen auch in diesem Jahr ihre Werke & Arbeiten. Die Werkstätten, Ateliers und Studios der Bachelorstudiengänge Photography, Illustration, Game Design, Film + Motion Design, Interaction und  Communication Design, sowie des Masterstudiengangs Media Spaces geben Einblicke in das Leben und Studium an der Hochschule.

Wann:
Eröffnung – 14. Juli 2017, 19 Uhr; Öffnungszeiten – 15. Juli, 10:00 – 18:00 Uhr

Wo:
UE Berlin, Dessauer Str 3-5, 10963 Berlin

Die Berliner Klasse von Michael Danner „Documentary Photography“ aus dem BA Photography zeigt Arbeiten von 9 Studierenden aus der Dunkelkammer Beschreibung:

Documentary photography is not only about displaying historical events or photojournalism. It is way more about discussing a problem or a subject of choice, leaving it open to interpretation and talking about what moves you, whether it is something personal or global. Next to learning about the history of documentary photography, we reviewed the works of important photographers, such as Paul Graham or Martin Parr. We’ve looked at all their different approaches in order to develop our own photobooks in the end. It started with the simple task to take one picture a day. Eventually everybody developed their own ideas and put them into an individual concept. These books are the result of weekly exchange and progress.

Bilder der Studierenden:

Foto: Freja Wold

Foto: Shannon Rose Hofmann

Foto: Mitch Stoehring

Foto: Yang Gu

Foto: Johanna Berghorn

Foto: Inna Lurye

Foto: Anton Rössler

Foto: Leander von Thien

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar