Pragmatismus, der sich für HP sicher rechnet: In Ermangelung eines neuen, schicken Logos für die in dieser Woche vorgestellten Spectre-Notebooks kramte der PC-Riese aus Kalifornien einen fünf Jahre alten Entwurf aus der Schublade. Das Resultat auf dem Deckel des (nach eigenen Angaben) dünnsten Laptops der Welt ist schlicht, schön und mutig.

hp-logo

Vier Balken, zwei Längen, zwei Buchstaben: das neue Topmodel-Logo von HP (Quelle: HP)

Vier Balken für zwei Buchstaben

Das neue Logo, das vorerst leider nur für Premium-Produkte wie das Spectre-Notebook eingesetzt wird, besteht aus nur vier Balken in zwei unterschiedlichen Längen. Trotz diese Minimalismus sind die kleinen Buchstaben „h“ und „p“ gut erkennbar. Damit lässt sich das schlichte Logo, das bereits im Jahr 2011 von der Design-Agentur Moving Brands für HP entworfen, aber aus Mutlosigkeit nie verwendet wurde, durchaus mit anderen weltberühmten, simplen Klassikern vergleichen: Man denke nur an die Logos von Adidas, Audi oder Apple.

HP_Spectre

„Spectre-kulär“: Notebook- und Logo-Design vom Allerfeinsten (Quelle: HP)

Wieder nicht konsequent

Leider aber geht HP diesen Weg wieder nicht zu Ende, denn es scheint (vorerst) so zu sein, dass nur Topmodelle mit diesem Top-Logo ausgestattet werden. Die anderen Rechner und Drucker aus dem kalifornischen Palo Alto bekommen eins auf den Deckel – und zwar das alte Logo. Das stammt in dieser Form immerhin aus dem Jahre 1981, damals noch in umgekehrtem Blau-Weiß. Mutig, geradlinig und konsequent wäre es, die ganze Produktpalette mit dem neuen Signet auszustatten.

HP_Logo_old

Blau und Weiß ein Leben lang? Vielleicht wird das altgediente HP-Logo doch mal durch ein modernes ersetzt (Quelle: HP)

Aus “Hewlett-Packard Company” wurde “HP”

Hintergrund für diesen zögerlichen Image- und Logo-Wechsel ist sicherlich auch die Aufspaltung des Konzerns in zwei Teile, der im Dezember 2015 vollzogen wurde. Der nach Mitarbeitern größere Teil des Unternehmens ist die Hewlett-Packard Enterprise mit rund 250.000 Mitarbeitern, die sich um die B2B-Bereiche Server, Speicher und Netzwerke kümmert. Der „übrige“ Teil von HP firmiert jetzt genau unter dem Namen „HP Inc.“ und produziert Rechner und Drucker. So ist das neue Logo wohl als Versuch zu werten, die neue Endkunden-Marke mit dem neuen geradlinigen Logo ein bisschen mehr „edgy“ zu machen.

Hier geht’s zum Video des neuen HP Spectre 13:

https://www.youtube.com/watch?v=2t77twzhD0w