Da soll noch einer sagen, Media-Markt mit all seinem Elektronik-Gedöns wüsste nicht, was Frauen wollen. Im neuen Spot der Metro-Tochter für die neue Clubkarte tritt Sascha „Das Traumschiff“ Hehn als personifizierter Frauenwunsch auf. Klar, es lebe das Klischee – (für manche) ist es aber doch lustig.

media_markt_hehn1

Goldiger Mut zur Peinlichkeit: Sascha Hehn im Clubkarten-Spot von Media-Markt (Quelle: Media-Markt)

Trashiges Video von Sven Bollinger

Man kann (und will) es auch diesmal nicht allen recht machen. Deshalb haben die Macher bei der Personalauswahl den Regler voll aufgedreht: Denn mit Sascha Hehn als Hauptdarsteller und Sven Bollinger als Regisseur hat man jeweils Kultfiguren eingekauft. Während man zum (neuen) Traumschiff-Kapitän Hehn nichts erklären muss, hat sich Bollinger als Regisseur von preisgekrönten Videos für Fettes Brot, Die toten Hosen oder Die Ärzte einen Namen gemacht.

Sascha Hehn schwingt sich zur Diva auf

Der Spot zum Club-Programm ist so albern wie (ganz sicher) umstritten: Ein Paar steht an der Media-Markt-Kasse wird nach der Clubkarte gefragt. Auf die Frage der Media Markt Mitarbeiterin an die potenziellen Club-Mitglieder, was der Club denn können solle, wünscht sich die Frau: „Lieblingsstars treffen“, was mit dem ersten Auftauchen von Kapitän Hehn („Halloo!“) bebildert wird. Der Mann möchte zusammen mit den Fußball-Profis des FC Ingolstadt auf den Platz. Die Frau wiederum wäre gegenüber einer Musicalpremiere nicht abgeneigt. Tja, und am Ende sehen wir „alles auf einmal“: Sascha Hehn mit Kapitänsmütze und Glitzerfummel nebst Fußball-Damen.

Mediamarkt_Club_sascha2

Einmal Traumschiff, immer Traumschiff: Sascha Hehn macht das Beste aus dem Kreuzfahrt-Abo (Quelle: Media-Markt)

„Meet & Greet“ statt Sparen beim Baren

Im Vordergrund des Club-Programms (und damit des Spots) stehen nicht tolle Produktangebote und Preisrabatte, sondern die Extras der Club-Mitgliedschaft: als da wären Gewinnaktionen im Media-Markt vor Ort, geschenkte Musical-Karten oder andere Ticket-Gewinne. Hier wird sich dann ein Treffen mit dem vermeintlichen Tag-Traum vieler Media-Markt-Kundinnen (oder auch Kunden) arrangieren lassen.

Club-Kampagne ab 17. Februar im TV

Der Spot von der Agentur Zum roten Hirschen grätscht wieder einmal absichtlich diejenigen ab, die sich anspruchsvollere Werbung wünschen (was auch immer das heißt). Klar ist auch jetzt wieder, dass der Auftritt des Elektronik-Marktes ab dem 17.2. hohe Wellen schlagen wird – und das liegt nicht nur am herrlich selbstironischen Captain Hehn. Man kann ein bisschen den Eindruck haben, dass sich Media-Markt als eine Art „Sparkasse“ der Elektro-Riesen positioniert. Ganz nach dem Motto: In den 262 deutschen rot-weißen Filialen ist der Kunde noch König – bzw. Kapitän.

Den glamourösen Spot gibt’s hier zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=n93uKVZLKuQ&feature=youtu.be