#BEATCAFÉ

Unter dem Motto #beatofretail war die Firma KNOBLAUCH dieses Jahr Aussteller auf der Euroshop in Düsseldorf. Allerdings nicht mit einem gewöhnlichen Messestand. Sondern mit dem #beatcafé: Ein ausrangierter Linienbus, den in ein Pop-up Café umgebaut wurde und außerhalb des Messegeländes geparkt hatte. Ein Rückzugsort mit gemütlicher Atmosphäre, kuschligem Kaminfeuer, leckerstem Kaffee und entspannten Leute. Eigentlich der komplette Gegensatz zur lauten Leistungsschau, die sich in den Messehallen abspielte.
Die Gäste folgten gezielt der Einladung von Knoblauch oder kamen, weil es sich in der Messe rumgesprochen hatte. Die geführten Gespräche hatten wenig mit Akquise zu tun – und wurden vielleicht genau deswegen als besonders angenehm und intensiv empfunden. Ein Messeaufritt, der nicht primär was mit Messe zu tun hat. Der ausgebaute Bus trifft bei den Gästen auf einen besonderen Nerv. Plötzlich geht es nicht um Ladenbau, um Projektabwicklung, um Preise. Nicht um Business. Es geht um Erlebnis, um das Besondere und Außergewöhnliche.
Das Beste am #beatcafé: Der Vintage-Bus ist schon für verschiedene Veranstaltungen gebucht und wird nicht – wie die meisten Stände – nach dem Event entsorgt, sondern bekommt ein zweites Leben nach der Messe.

Making-Off #beatcafé

01-Bus-TOP-TEN.jpg

02-Bus-TOP-TEN.jpg

03-Bus-TOP-TEN.jpg

04-Bus-TOP-TEN.jpg

05-Bus-TOP-TEN.jpg

06-Bus-TOP-TEN.jpg #beatcafé

07-Bus-TOP-TEN.jpg

08-Bus-TOP-TEN.jpg

09-Bus-TOP-TEN.jpg

Infos zu #beatofretail:

Betrachtet man das Herz aus anatomischer Sicht, ist es zunächst wenig spektakulär. Ein faustgroßer Muskel. Dabei ist es ein kleines Meisterwerk. Unermüdlich schlägt es. Im Schnitt 100.000 mal am Tag. Ein zuverlässiger Motor für unser Leben.
Gemeinsam mit den Kunden erschafft Knoblauch in jedem Projekt ein solches Kunststück. In dem sie das, was ihre Kunden ausmacht, mit dem verknüpfen, was sie ihnen anbieten. Egal, ob es um einen einzelnen Laden geht oder ein um Rolloutkonzept , ob die Kunden eher traditionell denken oder experimentell, ob ihre Produkte für den Gehweg gemacht sind oder für den Laufsteg. Und egal, ob sie an einem ganzheitlichen Retailkonzept interessiert sind, an einer einfachen Möbelentwicklung, am passenden Ladenbausystem oder an einem kompletten Sorglospaket, vielleicht sogar auf internationaler Ebene. Ganz egal. Wenn alle Bausteine – die von Knoblauch und die der Kunden – richtig ineinander greifen, entsteht daraus ein neues Pulsieren: der #beatofretail

Trailer 1

Trailer 2

KNOBLAUCH – IDENTITY, HANDCRAFTED

Knoblauch entwickelt und baut anspruchsvolle Architektur- und Einrichtungskonzepte für Marken, Mode- und Sporthändler, Gastronomie und Unternehmen. Das Unternehmen mit Sitz in Markdorf am Bodensee wurde 1909 von Fidel Knoblauch gegründet. Vor über dreißig Jahren spezialisierte sich die Firma auf Objekt- und Ladeneinrichtungen. Heute entwickelt und realisiert Knoblauch mit rund 230 Mitarbeitern formal und technisch ambitionierte Konzepte. Bei allen Aufgaben steht der Kunde im Mittelpunkt. Die Begeisterung des Kunden ist oberstes Ziel und fest in der Knoblauch-Philosophie verankert.