Designbote.com Kurzbewegung.de Rothwild.de

PASSAGEN 2011 in Köln

3. Jan 11 – 8:15
Thema: Design Events // Interior-Design
Von

2

Ein Veranstaltungs- und Ausstellungsparcours zu aktuellen Tendenzen im Design, speziell im Interior Design mit rund 190 Ausstellungen in Kölner Showrooms, Galerien, Einrichtungshäusern, Kulturinstituten, Museen und Hochschulen: Auch 2011 bieten die PASSAGEN in Köln vom 17. bis 23. Januar wieder spannende Eindrücke, Inspirationen und atmosphärische Inszenierungen im Mix hochkarätiger internationaler High-End-Hersteller und Designer sowie junger Netwerke und experimenteller Konzepte im Spannungsfeld von Design, Architektur und Kunst.

Der Design Award der Zeitschrift „Architektur & Wohnen“, „A&W-Designer des Jahres 2011“, geht 2011 an den japanischen Designer Tokujin Yoshioka. Die Ausstellung wird im Kölnischen Kunstverein inszeniert. Auch 2011 gibt es weitere PASSAGEN-Ausstellungen in Kölner Museen: Das Museum für Angewandte Kunst Köln präsentiert das Projekt der Firma Riva 1920 „Zwischen den Pfählen Venedigs – Tra le briccole di Venezia“, Objekte von 29 Designern aus recycelten Lagunenpfählen. Das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud zeigt Produktdesign von sechs jungen, innovativen Designbüros wie u.a. die neue Korbserie „MOA“ als erste Gemeinschaftsarbeit der jungen deutschen Designer Eva Marguerre und Marcel Besau.

Ein diesjähriges Hochschulprojekt ist das „Monte Christo“ von  Studierenden der Fachhochschule Mainz, die in Zusammenarbeit mit Herstellern die Hotelzimmer im ersten Stock sowie den „Club-Camouflage“ des alteingesessenen Kölner Hotels „Monte Christo“ gestalten.

Wieder zurück ist die Möbelmeile Ring: Neben neuen Showrooms zeigen sich die international bekannten Einrichtungshäusern und Flagship Stores in neuem Glanz: Dabei sind pesch wohnen mit Highlights u.a. von Jan Kath, cor+interlübke, Wohnambiente, Intact-Bad, Giorgetti, Gottfried Becker-Wohnen, Natuzzi, Poliform bei Die Einrichter, room rules mit Bretz und Alcantara und viele andere.

Im Hotel Chelsea zeigen Wohnkultur 66 und Architectmade skandinavisches Design vom Feinsten: Luis Poulsen sowie Finn Juhl, zudem Fotoarbeiten von Andreas Weiss. Im Belgischen Viertel spielt sich der Designtrubel rund ums Cafè Hallmackenreuther ab: Das Highlight im Hallmackenreuther ist die Installation des kanadischen Designers Jerszy Seymour „Workshop Chair“ in Kooperation mit dem Designmagazin DAMn°, im Magazin zeigt der italienische Hersteller Serralunga seine neue Kollektion, der Design Distributor Now Is Here holt das belgische Label FELD, Kortrijks „Designer des Jahres“ Bram Boo sowie niederländisches Design von Freedom of Creation, Frederik Roijé, Goods und Droog in die Galerie Fiebach & Minninger, der finnische Hersteller artek zeigt das neue Portfolio um die Möbelkollektion von Ilmari Tapiovaara in der neuen Location, DROOM.

Der Rheinauhafen ist wieder stark vertreten mit KAP Forum, VitrA Bad, bauraum, Galereie Werft 11, Goldschmiede Slabohm & Mertens, Quirrenbach, Ultramarin sowie Marquardt in der Zollhalle 12 und anderen

In den architekturprämierten Seiler Höfen ist neben den Designleuchten-Herstellern DARK und WEVER & DUCRÉ, die in den letzten Jahren mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden, auch der belgische LED-Spezialist LIMIS beyond light zu finden.

Die Designers Fair präsentiert sich mit neuem Konzept im Design-Hotspot Ehrenfeld mit über 40 Ausstellern sowie zwei Sonderausstellungen: „DESIGNWALK“, eine Ausstellung von Glas- und Keramikobjekten junger internationaler Designer, und „Wahlverwandtschaft“, eine Inszenierung jungen niederländischen Designs.

Der international bekannte französische Medienkünstler Miguel Chevalier, ein Pionier der digitalen Kunstszene, lässt auf der Glasfassade des Instituts français Köln und in der Ausstellungshalle des Design Quartiers Ehrenfeld (DQE) eine virtuelle Pflanzenwelt wachsen.

Der Design Parcours Ehrenfeld zählt 2011 mehr als 50 Ausstellungen, darunter auch Gruppenausstellungen wie die originelle Ausstellung „Design braucht Täter“, die spielerische Installation „Peter in der Kiste“ von Studierenden der Düsseldorfer Fachhochschule sowie die Gruppenausstellung „Querverweise“ von Designern aus Deutschland und der Schweiz bei artrmx.

Die Küchenhersteller sind traditionsgemäß im  Passagen-Programm verankert. Neben High End Produkten von Herstellern wie Boffi und Paxmann wird das Thema „Küche“ insbesondere im Design Parcours Ehrenfeld unter interdisziplinären und kulturellen Gesichtspunkten beleuchtet: In der zentralen Ausstellungshalle von DQE – Design Quartier Ehrenfeld präsentieren Oliver Schübbe und Sven Stornebel Entwürfe des Recycling Designpreises des Museums MARTa Herford rund ums Thema Kochen und Essen sowie die eigens für das Event gestaltete „Ehrenfelder Küche“ aus alten Kölner Einbauküchen. Der Kölner Designer Oliver Schneider (Royal Family Designlabor) und der Ehrenfelder Künstler Kalaman öffnen ihre berühmt berüchtigte mobile Bar/Küche/Disco „f.e.e.d.“ inmitten einer „Vorratskeller-Installation“.

Die PASSAGEN wurden 1990 von Sabine Voggenreiter gegründet und finden 2011 zum 22. Mal statt. Die Informationen sind vorläufig gemäß aktuellem Stand. Katalog und Online-Programm sind unter http://www.voggenreiter.com/passagen2011 abrufbar.

2 Kommentare

  1. [...] hier den Beitrag weiterlesen: Design Bote – PASSAGEN 2011 in Köln [...]

  2. [...] öffnet die IMM 2011 ihre Tore, begleitet von dem Designfestival PASSAGEN 2011 mit über 190 Präsentationen nationaler und internationaler Designer. Der Messeauftritt der KISD [...]

Kommentar hinterlassen

XHTML = Du kannst die folgenden Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Verwandte Artikel