Die visuelle Identität von Plus | Designbote
20 Kommentare
  1. Atilla an 9. Mai 2009 Antworten

    Ich kann das nicht fassen und bin sprachlos! Das neue Logo?!?!?!
    Äh… ich kann keine Stellung nehmen!

  2. Nixe an 9. Mai 2009 Antworten

    Das ist mal wieder ein Angriff auf die Konsumkulturästhetik, ich glaub, so ein Wort gibt es gar nicht; es ist es wert, erfunden zu werden (was hiermit geschehen ist) um eine Kategorie zu haben und vielleicht mit einer Konsumkulturästhetiksethik Maßstäbe, mit deren Hilfe Discounter-Logo-Gestalter zu etwas mehr Feingefühl angehalten werden könnten, wenn sie schon nicht auf die Designer hören, die sich ja längst professionell mit der optischen Wirkung von Alltagsdingen beschäftigen.
    Oder hat irgendwer Geld dafür bekommen, dieses Logo zu gestalten?
    Wenn ja, gehört ihm für die Verschandelung von Straßenzügen ein paar hinter die Ohren.
    Ich meine, Läden prägen doch optisch auch Städte, Gewerbegebiete, hat so ein Logo nicht vielleicht sogar bedenkliche Auswirkungen auf die Entwicklung von Kindern, die in seiner Nachbarschaft groß werden?
    Zugegeben, ich übertreibe vielleicht ein bisschen.
    Aber nur ein bisschen!

  3. karsten an 9. Mai 2009 Antworten

    „Von nun an gehts bergab…“
    Hallo da draußen, wacht endlich auf!
    Gruß Karsten

  4. Henning Horn an 11. Mai 2009 Antworten

    Die visuelle Katastrophe hat für 750 Innenstädte einen neuen Namen: Plus Marken-Discount. Unfassbar, was alles getan wird, um Alltags- und Konsumkultur auf ein unterirdisches Niveau zu bringen! Bleibt nur zu hoffen, dass die Verantwortlichen von ihren Kunden bestraft werden – woran ich allerdings nicht so recht glaube …

  5. sorportium an 13. Mai 2009 Antworten

    Hallo,

    bin neu auf dieser Seite und durch Zufall auf den Artikel gestossen. Werden hier etwa „Fake-Nachrichten“ gemacht??

    Weil das neue PLUS Logo welches von Designer123 hier veröffentlicht wurde, also das Plus Logo mit roter Schrift auf gelben Hintergrund ist echt nur ein Fake. Dieses Logo wurde NIE von der EDAKA Tochter bekannt gegeben!

    Sollte ich mich irren dann mailt bitte.

    Grüsse

    1. Designer23 an 13. Mai 2009 Antworten

      Guten Abend sorportium,

      um Fake-Nachrichten handelt es sich bei meinen Veröffentlichungen niemals, hier und da vielleicht um interne Kenntnisse – wie in diesem Fall, die unter Umständen auch verfrüht sein können.

      So wurde mir das von Dir angesprochene Logo zukommen gelassen, mit der Möglichkeit, darüber zu berichten. Da ich das Logo zudem bei Wikipedia gefunden habe:

      , habe ich mich dazu entschlossen darüber zu berichten, auch auf die Gefahr hin, dass das »neue« Logo so keine Verwendung finden wird. Falls das so sein sollte, würde ich mich über eine Nachricht und entsprechende Korrektur des Konzerns sehr freuen.

      Falls du also über aktuellere Informationen verfügst, freue ich mich sehr über eine Korrektur oder Richtigstellung.

      In diesem Sinne: Gutes Design,
      Florian Hirschmann

      1. sorportium an 13. Mai 2009 Antworten

        Hallo Florian,

        sorry, wenn ich das falsch rübergebracht habe, ich war echt das erste Mal auf dieser Seite heute hier und habe gedacht dass es vielleicht ein Seite ist wo „nachrichten“ etwas umgestaltet werden, also so „Zeitungsenten“ sozusagen. Jetzt ist mir klar, dass das nicht so ist und DU mehr weisst über das neue PLU-LOGO wie ich, der sich eigentlich sehr vetraut gemacht hat mit der Übernahme Plus vom EDEKA-Konzern.

        Dann werde ich mir gleich den Artikel anschauen.

        Nochmals sorry.

        Grüsse

        sorportium

  6. andree an 20. Mai 2009 Antworten

    Diese ganze Umstellung ist furchtbar. Netto Discounter sind vom Store Design eine Katastrophe. Plus hatte hat mit dem 2010 Konzept einen optisch guten Weg eingeschlagen- das hätte man ausbauen sollen. Das neue Logo, die úmgesteltten Filialen- willkommen im gesichtslosen Einheitsbrei. Furchtbar,

  7. […] Dirigent zu sein. Klar, das kann Masche sein, so wie es beispielsweise ja auch bei großen Discountern häufig Masche ist, günstige oder gar kostenlose Dienste möglichst billig aussehen zu […]

  8. […] Wenn auch unter Umständen ein Regenbogen assoziiert werden könnte: Sowohl die neue Type als auch das in dieser Form umgesetzte Logo lassen den Betrachter mit lediglich einem Eindruck zurück: Hier gibt es besonders preiswerte Produkte. Discounter scheinen diesen Trend einfach nicht verlassen zu wollen, wie ja auch bereits bei Plus/netto zu beobachten ist (Design Bote berichtete). […]

  9. Jürgen an 16. Juli 2009 Antworten

    Ja… also zunächst mal wird hier ein wenig übertrieben.
    Das offizielle Plus-Logo ist nach wie vor das Althergebrachte.
    Es ziert auch heute noch die offizielle Seite:
    http://www.plus-online.de

    Lediglich der Onlineshop des Discounters hat als Abgrenzung zum traditionellen Discounter ein zeitgemäßeres Online-Logo bekommen, womit man den Online-Shop vermarktet:
    http://www.plus.de

    Im Zuge des Zusammenschlusses durch Edeka hat man der offiziellen Plus-Seite analog zum Netto-Markt das online hinterhergestellt.
    Der Onlineshop firmiert aber weiter unter plus.de

    Ob die 750 kleineren Filialen, die weiterhin den Namen Plus tragen werden, wirklich das Logo in Anlehnung an den Netto-Marken-Discount bekommen, wage ich zu bezweifeln. Es wird sich um einen Entwurf handeln, der so aber noch nicht bestätigt ist und daher auch nicht hart in die Kritik genommen werden sollte.

    Bedauerlich finde ich eher den lieblosen Verkauf vieler Filalen an den Rewe-Konzern. Die dadurch neu entstandenen Penny-Filialen passen mit dem roten Design farblich gar nicht in den orangen Plus-Conatiner. Bei der Umstellung auf das Netto-Design gibt man sich ja wenigstens noch Mühe, Schaufenster und Banner farblich anzupassen. Doch bei Penny hängt an der Straße jetzt ein tolles rotes Schild am orangen Mast 😛

    Finde übrigens das Konzept des Netto-Marken-Discounts ausgezeichnet. Wird Zeit das viele Plus-Märkte mal generalüberholt werden. Die neuen Märkte waren top, keine Frage. Aber so mancher alter Markt wirkte doch recht versifft.

    Bin übrigens gespannt, wie es hier in Eberswalde gelöst wird.
    Hier würde ja direkte Markenkonkurrenz des Netto-Supermarktes und des Netto-Marken-Discounts auftreten, was man bis jetzt ja nur an wenigen Stellen so durchbekommen hat. Ein Verkauf an Rewe scheint ausgeschlossen, da genau gegenüber des Plusmarktes sich ein Penny-Markt befindet. Mal schauen, was da kommt.

    Mittlerweile ist übrigens das Netto-Logo von den Plus-Prospekten wieder verschwunden. Warum eigentlich?

  10. Jürgen an 16. Juli 2009 Antworten

    Hier noch ein Beispiel-Bild von einem Penny (rot) mit den orangen Fenstern der ehemaligen Plusfiliale:

    [img]http://chemnitzblog.files.wordpress.com/2009/01/penny-bernsdorf.jpg[/img]

    Verkauft werden zumeist auch gleich die orange-blauen Kühltruhen und Kassen. Wirklich ein scheussliches Bild 😉

  11. André Kiefermann an 30. September 2009 Antworten

    Hallo Herr Hirschmann,
    bin beim Surfen bin ich auf diesen Kommentar von Ihnen gestoßen. Sorry, aber nicht final recherchiert.
    Wenn Sie mich zitieren, dann bitte im korrekten Zusammenhang. Für die CI/CD der Filialen von Plus/Netto sind andere verantwortlich.
    Ich bin verantwortlich für den Online-Shop http://www.plus.de. Hier finden Sie das neue plus.de-Logo, zu dem dann auch sicher meine Aussage passt:
    „Unser neues Logo ist zum einen ein Bekenntnis zu unseren Wurzeln. Wir sind eine Tengelmanntochter, die aus dem Plus-Filialgeschäft hervorgegangen ist. Deshalb halten wir an den Grundelementen des alten Logos fest. Zum anderen betonen wir, wer wir heute sind, nämlich Deutschlands größter Online-Discounter.“
    Beste Grüße
    André Kiefermann

  12. Purzelpreis an 24. November 2009 Antworten

    Ich muss jetzt die Diskussion noch einmal aufmachen! Ich war heute morgen auf meinem Streifzug über die plus.de Homepage und war doch etwas überrascht das klassische Logo wieder zu finden! Also die ovale Erweiterung des Weißanteils ist wieder verschwunden und das P wird wieder groß geschrieben! Einzige Änderung die übrig geblieben ist, ist das „.de“ am Ende!
    Mich lässt das wieder ein klein wenig hoffen, dass die sympathischste Discounter-Marke in Deutschland doch irgend wann wieder einmal zurückkehrt.
    Inzwischen dürfte klar geworden sein, dass weder Rewe noch EDEKA imstande ist, eine erfolgreiche Integration in die eigenen schon bestehenden Filialnetze durchzuführen….

  13. Erzgebirger an 10. Dezember 2009 Antworten

    Leider wurden zu Beginn dieses Jahres auch die Plus Märkte in meiner Umgebung in Penny- Märkte umgestellt.
    Allerdings wurden die Fensterrahmen und alle Werbeträger -und Ständer gestrichen/getauscht wie auch immer (nicht wie auf dem Foto von Jürgens Beitrag)… Alles ehemals Orangefarbenes ist nun Blutrot und ein wenig gelb… Von Plus ist nichts mehr übrig :-(((

    PS: Penny find ich allemal besser als Netto!

  14. Plus for ever an 16. April 2012 Antworten

    Ich hoffe,dass alle Nettomärkte wieder Plus heißen.Ich hasse Netto!Alles muss wieder Blau-Orange werden.:-)

  15. Edda an 7. Juli 2012 Antworten

    Gestern war ich in einer Netto (ehemmals Plus) Filiale.Die Kassen,Kühltruhen,Einkaufswagen,Fensterrahmen und Türen sind noch Orange(blau).Und auf den blau-orangen Einkaufswagen steht in rot-gelber Schrift Netto

  16. Jonas K an 19. August 2013 Antworten

    Das „Plus Marken-Discount“-Logo kam nie zum Einsatz. Die Innenstadt-Märkte wurden unter „Netto City“ eingeführt. Welcher Irre sich dieses rot-gelbe Plus/Netto-Logo-Gemisch herausgewürgt hat, würde ich gerne wissen. Hätte dieses Logo jemals Verwendung gefunden, hätte man dieses Filialen wohl schließen können, denn, so hoffe ich, so ein Design lässt sich kein mündiger Kunde andrehen. Abschließend bleibt zu sagen: Von 2009 bis 2011/2012 hat Netto viele Fehler behoben, das aggressive Ramsch-Discounter Image, mit dem man bei der Plus-Übernahme die Plus-Kunden massiv überrumpelt hat, findet man heutzutage nicht mehr. Man hat nach der Plus-Integration gelernt und sein Werbe-/Marktdesign erneuert. Schließlich musste Netto lernen, aus dem kleinen Discounterkettchen aus Süddeutschland (ehemals Unternehmen von SPAR, jetzt EDEKA) wurde mit 2.300 übernommenen Plus-Märkten quasi von heute auf morgen ein neuer Discounter-Branchen-Primus (neben ALDI, Lidl, Penny)geboren.

Hinterlasse einen Kommentar

Jetzt immer auf dem neuesten Stand sein!

Tragt hier eure Daten ein!