Designbote.com Kurzbewegung.de Rothwild.de

Das kostenlose Apple Logo

15. Apr 09 – 9:48
Thema: Logos // Sammlungen
Von

12

Apple Logo Rainbow

Als der Designer Rob Janoff für Steve Jobs einen bunten, angebissenen Apfel kreierte, dachte er wohl nicht, das dieses Logo mal einen derartigen Kultstatus erreichen könnte. Deshalb forderte er von Jobs kein Werks-Honorar – und bekam bis heute nicht einmal eine »lausige Postkarte«, wie er selber sagt.

Janoff lernte Jobs über seine Arbeit als Art Director bei der PR Agentur Regis McKenna kenne. Er war beeindruckt von dem Sandalen tragenden Chef der neuen Computerfirma Apple und sein Job war es, ihm zur Seite zu stehen, eine merkwürdige Holzbox mit Kabeln – ein früher Prototyp des Apple II – an den Mann zu bringen.

There were many people who said Apple would go bankrupt if they went ahead with the logo.

Eines war schnell klar: Mit dem bestehenden kupferstichartigen Logo würde es Apple sicherlich nicht gelingen, den Markt zu erobern. Das neue Logo, das es 1976 zu kreieren galt sollte zunächst – vor allem wohl wegen der Druckkosten – einfarbig sein. Doch Steve Jobs setzte sich mit der Forderung nach einem »menschlicheren«, farbigen Logo trotz der höheren Kosten durch und so hatte Janoff im Grunde alle Farben des Regenbogens zur freien Verfügung.

Der Designer ließ sich von aufgeschnittenen Äpfeln inspirieren – das kräftig gefärbte Logo sei dabei nach Stunden des Starrens auf die Hälften entstanden. Dabei habe er überhaupt nicht an Regenbogenfarben gedacht, er packte »[…] die Farben einfach da hin, wo sie hingehörten.«

Das farbenfrohe -Logo von Rob Janoff war das am längsten verwendete Logo von Apple. Vor 1976 war ein komplexes Logo im Stil eines barocken Kupferstichs, das von Jobs und Wayne selbst entworfen wurde, in Gebrauch, nach 1998 wurde lediglich die Farbgebung des angebissenen Apfels überarbeitet, die Formgebung aber beibehalten.

Janoffs Logo war somit 23 Jahre lang das aktuelle und durchaus gewinnbringende Signet des Computerherstellers. Schade, dass dies nicht entsprechend gewürdigt worden ist.

Links

Die Website von Rob Janoff

12 Kommentare

  1. Bloli sagt:

    Kaum zu glauben: Der Designer des #Apple Logos hat unentgeltlich gearbeitet, wird aber selbst heute nicht dafür gewürdigt! http://tr.im/iTiY

  2. Ja das ist wirklich schade. So ein Werk sollte unbedingt gewürdigt werden (auch wenn die Regenbogen Farben an die 80er erinnern). Nun vielleicht kommt er ja später mal in die Geschichtsbücher…

  3. Designer sagt:

    Hallo so sah wirklich das erste Apple Logodesign aus? Das habe ich noch nirgendwo gesehen. Woher habt Ihr die Information?

  4. Designer23 sagt:

    Bezüglich des ersten Apple Logos muss ich das doch nun noch nachreichen, habe ich auftreiben können in einer meiner »Schatzkisten«. Ein Scan der ersten Operation Manual – mit dem ersten Apple Logo:

    Eigentlich wirklich ein wundervolles Signet – nur leider absolut unbrauchbar …

  5. Das neue Packard Bell Logo // Design Bote sagt:

    [...] an die ersten Computer, die über Großhandelsketten zu erstehen waren. Nun, da ich längst den Apple verfallen bin, ist das für mich nur noch Erinnerung – auch wenn Packard Bell tatsächlich am Ende [...]

  6. Logorama: Pulp Fiction der Marken // Design Bote sagt:

    [...] zwei Protagonisten auf einer Insel übrig lassen. Eine davon ist »Esso Girl«, die zu guter Letzt dem alten Apple-Logo das berühmte fehlende Stückchen abbeißt. In der letzten Einstellung fährt die Kamera heraus und an mehreren Planeten vorbei, die [...]

  7. Ist HTML5 die Zukunft? // Design Bote sagt:

    [...] schon das ein oder andere Mal gesagt bin ich nachweislich Apple-Fan, auch wenn sich der »Apple-Jünger« [...]

  8. Don’t you acknowledge that it is high time to receive the mortgage loans, which would make your dreams come true.

  9. [...] zwei Protagonisten auf einer Insel übrig lassen. Eine davon ist »Esso Girl«, die zu guter Letzt dem alten Apple-Logo das berühmte fehlende Stückchen abbeißt. In der letzten Einstellung fährt die Kamera heraus und an mehreren Planeten vorbei, die [...]

Kommentar hinterlassen

XHTML = Du kannst die folgenden Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Verwandte Artikel