Erstmal zu Penny? | Designbote
0 Kommentare
  1. iwanitoo an 26. Juli 2012 Antworten

    Ich finds wirklich frischer und im gesamten gelungen. Wie lang ist das Facelift jetzt her? Nur schade finde ich, dass elementare Dinge wie Laufweite und sonstige typografische Gestaltungskriterien ein wenig leiden… oder erkenne ich den Sinn hinter dem aneinanderklebenden PE und NY?

  2. frischedesigner an 26. Oktober 2012 Antworten

    Ob das so hilft? Penny hängt den anderen Discountern erheblich hinterher in Umsatz und Gewinn. Das ist aber sicher eine lange Geschichte, denn Penny hat da sicher seit Jahren viel verschlafen. Fakt ist das man sehr vorsichtig mit seiner breiten Zielgruppe umgehen muss. Starke Verjüngungskuren können auch dazu führen, das ältere Leute auf der Strecke bleiben, für einen Discounter tödlich. Aber gut – Fortschritt muss sein.
    Was mich wundert ist der Mut, keinerlei Zusatz mehr zu benutzen der auf einen „Markt“ oder „Discounter“ mehr hinweist. Denke das geht in Ordnung und stärkt den Fokus. Auch grafische Andeutungen wie bei REWE mit dem Bogen der an eine Preisetikett erinnern soll sind passe. Das Stärkste was Penny in Sachen Wiedererkennung zu bieten hat, ist sowieso die Farbe Rot, darauf nun konsequent zu nutzen macht sicher Sinn. Woran aber wieder keiner gedacht hat ist das REWE auch konsequent ein ROT einsetzt – aber ein ganz anderes. Das führt zu völlig unharmonischen Werbeelemente, immer da, wo ein Penny und ein REWE kombiniert werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Jetzt immer auf dem neuesten Stand sein!

Tragt hier eure Daten ein!