Designbote.com Kurzbewegung.de Central Archive for Movie Posters Retro-Nouveau Rothwild

Eine Logo für die kanarischen Nationalparks

20. Aug 11 – 14:13
Thema: Corporate Design // Logos
Von

1

Die »Parques Nacionales de Canarias« sind die wunderbaren Nationalparks der Kanarischen Inseln, nordwestlich von Afrika gelegen und den meisten als beliebtes Urlaubsziel bekannt. Der Spanier Pedro Olivares hat im Rahmen eines Logo-Wettbewerbs einen Entwurf für ein visuelles Erscheinungsbild der Parks realisiert, den wir Euch heute gerne zeigen möchten, da wir ihn für sehr gelungen halten. Die Farben der kanarischen Inseln werden dabei ebenso berücksichtigt, wie die organischen Grundformen einer Landschaft, die von ebensolcher Vielfalt geprägt ist.

Aufbau der Wort-Bildmarke

Image-Werbung

Visitenkarten im neuen Design

Die Grundform der Bildmarke zollt zudem der sperrigen Wortmarke Tribut, in dem es ebenso weitläufig wie die Landschaft und die Wortmarke selbst genügend Fläche beansprucht, um nicht unterzugehen. Auf Merchandising-Artikeln ist dabei wunderbar zu erkennen, wie eine Verwendung der Farbenvielfalt ansonsten farblosen Gegenständen Leben einzuhauchen vermag. Wirklich gelungen.

Merchandising anhand einer Papiertasche

Merchandising anhand einer Kaffeetasse

Im ersten Schritt des für die Nationalparks der kanarischen Inseln ausgeloteten Design-Wettbewerbs wählte eine Jury sieben Entwürfe aus, für die im Anschluss Besucher im Internet ihre Stimme abgeben konnten. Der Siegerentwurf von Pedro Olivares wurde mit 5.000,- € ausgezeichnet, alle anderen Finalisten erhielten 250,- €.

Pedro Olivares
parquesnacionalesdecanarias.com

1 Kommentar

  1. Stephan W sagt:

    Super schön die Flächen und Transparenzen der Bergwellen und Wellenbergen. Und die Möglichkeit mit Bildern zu arbeiten. Typo sehr gut gelöst der bewegte recht-/linksbündige Wechsel zur Aufzählung der Parknamen und des eigentlichen Logos. Wermutstropfen: mit etwas mehr Zeilenabstand könnte man freier atmen – in den Parks ;-) Die haarscharf verpassten Annäherungen der Ober- und Unterlängen sind für das Auge des Typografen unangenehme visuelle Popel – verheerend wie Klümpchen in der Soße für einen Koch.

Kommentar hinterlassen

XHTML = Du kannst die folgenden Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Verwandte Artikel

Leider ist zu den in diesem Artikel hinterlegten Tags noch kein verwandter Artikel zu finden. Falls Du selbst aber zu einem der Schlagworte etwas mitzuteilen hast, so kannst Du das hier » http://designbote.com/mitmachen vollkommen einfach, unverbindlich und kostenlos tun. Wir freuen uns über Deinen Beitrag.